Skip to main content

Gesunde und artgerechte Goldhamster Ernährung

In ihrem natürlichen Lebensraum ernähren sich Hamster sehr ausgewogen. Auf ihrem Speiseplan stehen Getreide, Hülsenfrüchte, Samen, Blätter und Früchte. Aber auch kleine Würmer und Insekten werden von den Nagern gerne verspeist.

Artgerechte Goldhamster Ernährung

Goldhamster Ernährung auf einen Blick

Bei der Fütterung des Goldhamsters sollten die natürlichen Ernährungsgewohnheiten beachtet werden. Schließlich ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig für die Gesundheit des Tieres und dessen Wohlbefinden.

Das Futter sollte sich in etwa zu 50 % aus Getreide, 40 % Frischfutter und 10 % tierischem Eiweiß zusammensetzen.

Was auf keinen Fall im Futternapf des Hamsters landen sollte ist Zucker, da dieser Diabetes oder andere Krankheiten auslösen kann. Außerdem benötigt der Hamster eine mit frischem Trinkwasser gefüllte Trinkflasche.

Trockenfutter für den Goldhamster

Das Trockenfutter ist der wichtigste Bestandteil des Hamsterfutters.

Ein erwachsener Goldhamster benötigt täglich etwa zwei Esslöffel Trockenfutter.

Goldhamster Futter im Napf

Die Dosierung sollte individuell angepasst werden. Wenn der Hamster das Trockenfutter über Nacht nicht auffrisst, kann die Menge reduziert werden. Bleibt nichts vom Futter übrig kann die Portion am nächsten Tag etwas größer sein.

Hinweis: Außerdem sollte der Hamster die Möglichkeit haben, sich einen kleinen Futtervorrat anzulegen. Dies dient nicht nur der Erhaltung seiner natürlichen Instinkte, sondern sorgt auch für mehr Wohlbefinden des Tieres.

Was sollte im Hamsterfutter enthalten sein?

Trockenfutter ist die Grundlage der Goldhamster Ernährung und sollte den größten Anteil des Hamsterfutters ausmachen. Täglich benötigt ein ausgewachsener Goldhamster etwa zwei Esslöffel davon.

Im Fachhandel werden verschiedene fertig gemischte Trockenfuttermischungen für Goldhamster angeboten. Sie enthalten im Regelfall alles, was der kleine Nager für ein gesundes und glückliches Leben braucht. Ein Blick auf die Zutatenliste ist aber trotzdem sehr ratsam.

Kriterien für geeignetes Goldhamster Futter:

  • Bestenfalls sind darauf Inhaltsstoffe wie Zucker oder Melasse nicht zu finden.
  • Ein hoher Anteil unterschiedlicher Getreidesorten ist dagegen sehr wichtig.
  • Das Trockenfutter sollte wenig Weizen und Ölsaaten, dafür aber viele Kräuter, Kleinsämereien und getrocknetes Gemüse enthalten.
  • Ebenso sollten nur wenige Kerne und Nüsse enthalten sein, da der Goldhamster sonst schnell verfetten kann. Nüsse und Kerne können dem Tier hin und wieder als besondere Leckerei gegeben werden.
Rodipet® Bio Goldhamsterfutter Senior 500g

8,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2020 10:04
Kaufen*
Rodipet® Bio Goldhamsterfutter Junior 500g

8,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2020 13:12
Kaufen*

Trockenfutter richtig lagern

Der Vorrat an Trockenfutter sollte nicht allzu groß sein, da es bei falscher Aufbewahrung schnell verderben kann. Außerdem gehen bei Lagerung über einen längeren Zeitraum wichtige Vitamine verloren.

Zur optimalen Aufbewahrung von Goldhamster Futter eignen sich Gläser, Blechdosen und mit Papier ausgelegte Holzschachteln.

Gemüse, Obst, Grünfutter und Eiweiß

Neben Trockenfutter sind für eine artgerechte Goldhamster Ernährung auch Obst, Gemüse, Grünfutter und Eiweiß wichtig und sollten bei einer artgerechten Ernährung des Hamsters nicht fehlen.

Gemüse in der Goldhamster Ernährung

Nicht alle Tiere mögen Obst und Gemüse und nehmen es vielleicht am Anfang nicht an. Wenn man den Tieren immer wieder verschiedene Sorten anbietet, greifen die meisten dann doch irgendwann zu. So kommt Abwechslung in den Speiseplan und der Goldhamster hat jeden Tag ein schmackhaftes Extra.

Gemüse

Einmal am Tag kann der kleine Nager eine kleine Portion Gemüse bekommen. Der Goldhamster sollte das Gemüse gleich auffressen. Geeignet sind zum Beispiel eine kleine Scheibe Möhre, ein Stück Paprika (fingernagelgroß) oder eine dünne Scheibe Gurke.

Weiterhin können dem Goldhamster Rucola, Sellerie, Zucchini, Fenchel oder Kürbis angeboten werden. Gemüse sollte immer gut gewaschen und vom Hamster nicht gebunkert werden, da es schnell schimmelt.

Obst

Da Obst sehr viel Zucker enthält, sollte höchstens einmal pro Woche eine kleine Portion gefüttert werden.

Obst für den Goldhamster

Zu viel Zucker im Hamsterfutter kann zu Übergewicht oder ernährungsbedingtem Diabetes führen. Steinobst sollte dem Goldhamster gar nicht gegeben werden, da es Durchfall und Blähungen verursachen kann. Auch auf exotische Früchte sollte verzichtet werden. Gut geeignet ist eine kernlose Weintraube, eine frische Beere, ein kleines Stück Apfel, Birne, Melone oder Kiwi.

Grünfutter

Grünfutter spielt eine wichtige Rolle in der Goldhamster Ernährung. Es versorgt den Nager mit wichtigen Vitaminen und Mineralien und sorgt dafür, dass die Tiere gesund bleiben.

Als Grünfutter können unter anderem die grünen Pflanzenteile von Löwenzahn, Gänseblümchen, Kohldistel, Sonnenblume und verschiedene Gräser gefüttert werden. Auch Dill, Petersilie, Fenchelgrün, Möhrenkraut oder Kohlrabiblätter eignen sich für Goldhamster.

Unser Tipp: Wer das Grünfutter selbst erntet sollte darauf achten, dies nicht am Straßenrand oder auf gedüngten oder mit Pestiziden behandelten Flächen zu tun. Es sollten immer nur kleine Mengen gegeben werden.

Eiweiß

Damit der Goldhamster gesund bleibt, ist es wichtig, dass das Hamsterfutter genügend Eiweiß enthält. Hamster sind keine Vegetarier und bedienen sich in der freien Natur an Würmern und Insekten, um ihren Eiweißbedarf zu decken.

Am besten werden dem Goldhamster Bachflohkrebse, Gammarus, Grillen oder Seidenraupen angeboten. Auch Mehlwürmer eignen sich als Eiweißlieferant, sind jedoch sehr fetthaltig und sollten deshalb nicht so häufig gegeben werden.

Rodipet® Grashüpfer Protein Snack 50g

6,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2020 09:05
Kaufen*
JR Farm, Eiweiß-Cocktail

5,02 € 7,84 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 19. September 2020 15:04
Kaufen*
Rodipet® Insektenmix Protein Snack 50g

8,95 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. September 2020 13:12
Kaufen*

 

Hinweis: Tierisches Eiweiß sollten dem Goldhamster als Futter drei- bis viermal pro Woche angeboten werden.

Was darf der Goldhamster nicht fressen?

Es gibt einige Dinge, die als Goldhamster Futter vollkommen ungeeignet sind.

Hierzu zählen:

  • Süßigkeiten jeglicher Art
  • Salziges
  • Küchenabfälle und gewürzte Speisen
  • blähende Gemüsesorten wie Brokkoli oder Blumenkohl sowie Eisberg- und Feldsalat sollten nicht als Hamsterfutter verwendet werden
  • Zitrusfrüchte und Steinobst sind ebenfalls kein Goldhamster Futter
Unser Tipp: Darf der Hamster zum Freilauf in der Wohnung den Käfig verlassen, ist besondere Vorsicht bei den Zimmerpflanzen geboten, da viele giftig sind und dem Hamster große gesundheitliche Schäden zufügen können.

Futtersuche gegen Langeweile

Hamster, die in der freien Natur leben, verbringen viel Zeit mit der Futtersuche. Deshalb macht es Sinn, das Goldhamster Futter im Käfig zu verteilen, damit der Nager suchen muss und auf einen Napf zu verzichten. So kann der Nager seinem natürlichen Verhalten nachgehen, hat mehr Bewegung und Beschäftigung und wird nicht dick und träge.

Wurde der Goldhamster bislang aus einem Napf gefüttert, muss er sich natürlich langsam daran gewöhnen sein Futter zu suchen. Das Trockenfutter wird erst um den Napf herum gestreut und dann der Kreis immer weiter vergrößert.

Um Abwechslung in die tägliche Futtersuche zu bringen, können auch Futterstücke versteckt werden. Dazu können Papprollen oder Kartons verwendet werden. Auch in einem Berg Heu lässt sich gut Futter verstecken.

Das Grünfutter kann ebenfalls im Käfig verteilt werden. ein im Käfig aufgehängter Futterspieß mit Gemüse und Obst bietet Spaß und Abwechslung gleichzeitig.

Knabbermaterial

Auch Knabbermaterial gehört bei der Goldhamster Ernährung dazu. Frische Zweige und Äste unterstützen den Nager bei der Zahnpflege und vertreiben Langeweile.

Geeignet sind Zweige von Buche, Birke, Hasel, Johannisbeere, Birnbaum oder Apfelbaum.

Vorsicht! Nadelbaumholz ist giftig für Hamster!

Ähnliche Beiträge